Mädchen, das vor einem Kunstwerk im Museum sitzt
2 min

Wie grün sind Museen?

So langsam wird es draußen immer kühler - perfekte Jahreszeit, um bei einem Städtetrip oder in deiner Stadt Museen zu checken. Und es ist vollkommen egal, ob du alleine oder mit Freund:innen gehst - ein Museum ist ein Ort zum Abschalten und Inspirieren. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Bildung unserer Gesellschaft, weil wir dort viel lernen können. Aber haben Museen dabei das Thema Klimaschutz zu lange übersehen?

Wann tragen Museen besonders zum Klimawandel bei?
  • Wenn an Gemälden Restaurierungsarbeiten gemacht werden
  • Wenn Kunstwerke mit Flugzeugen transportiert werden
  • Wenn Gemälde klimatisiert werden

Flugzeuge transportieren Gemälde!

Das Rathgen-Forschungslabor hat ausgerechnet, dass Museen in 2019/2020 rund 70 Millionen Kilowattstunden Energie verbraucht haben. Alleine das Alte Museum auf der Berliner Museumsinsel verbrauche ungefähr so viel Energie im Jahr wie 2000 Zweipersonenhaushalte. Aber auch der Transport ist ein Problem fürs Klima, wenn Kunstwerke mit Flugzeugen von einer Metropole in die nächste gebracht werden. Außerdem müssen Künstler:innen häufig zu internationalen Events geflogen werden.

Doris Rothauer arbeitet in Wien an nachhaltigen Strategien mit Kunstschaffenden und Kulturinstitutionen. Sie sagt, dass erst durch die Corona-Pause viele große Kulturbetriebe begonnen haben, mehr über Nachhaltigkeit zu denken und sich zu hinterfragen: “Wollen wir das in Zukunft überhaupt? Wollen wir diesen Massenbetrieb aufrecht erhalten und fortführen? So ist man kein Vorbild in der Gesellschaft.” Museen sollten also dringend nachhaltiger werden. Sie sind Orte der Bildung und tragen im Bereich Nachhaltigkeit eine hohe Verantwortung. Kunst und Kultur haben die Aufgabe, eine Gesellschaft weiterzubringen, so Doris Rothauer.

Solution: So wollen Museen grüner werden!

Immer mehr Museen erarbeiten nachhaltige Konzepte. Der Deutsche Museumsbund arbeitet gerade an einem Projekt zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Museen. Es soll bis Ende 2022 ein Maßnahmenkatalog entstehen, wie Museen ihre Betriebe klimaneutraler gestalten können. Im August 2022 veröffentlichte Der Deutsche Museumsbund bereits eine Liste an praktischen Handlungsempfehlungen, wie Museen Energie sparen können.

Vegane Restaurants in Museen!

Museen weltweit bemühen sich um dieses Thema. Zum Beispiel will die Tate Gallery in London bis 2023 ihre CO2 Emissionen um 10 Prozent senken. Das Museum will unter anderem auf Ökostrom umstellen, in den Tate-Restaurants wird viel veganes Essen angeboten. Aber es geht noch besser: Das Centre Pompidou in Paris will seine CO2 Emissionen um mindestens 25 Prozent bis 2030 senken. Das Museum Reina Sofía in Madrid will bis 2030 sogar komplett klimaneutral sein. Ob sie ihre Ziele wirklich schaffen, müssen wir abwarten.

Damit Museen weiter Vorbild in der Gesellschaft bleiben, muss also noch Einiges passieren. Dafür brauchten viele Betriebe finanzielle Hilfen, so Kultur-Expertin Doris Rothauer: “Museen müssen aktiv von der Politik unterstützt werden, sie brauchen Geldgeber, die diesen nachhaltigen Prozess fördern.”

····················

👀 Quellen

Museumsbund
mdr
Staatsgalerie
Deutschlandfunk


Von Viktoria Merkulova