Startseite
Eine zerknüllte Plastikflasche
5 min

Wie viel bringt das Recycling von Plastik?

Wie viel Plastikmüll (Gelbe Tonne) wird überhaupt recycelt?
  • 17%
  • 45%
  • 34%
Also, nicht alles an Plastik wird wiederverwertet. Das meiste davon...
  • landet auf irgendeiner Mülldeponie im Ausland.
  • geht verloren in der Natur.
  • wird verbrannt.
Schon gewusst? Das Recycling von Plastikmüll...
  • führt gerade zu einer weltweiten “Abfallkrise”.
  • soll bald nicht mehr durchgeführt werden.
  • wird eine neue Strategie bekommen.
Schon gewusst? Das Recycling von Plastikmüll...
  • verliert immer mehr an Effizienz.
  • verschmutzt unseren Planeten.
  • ist eigentlich eine Goldgrube.
Das ist das eigentliche Problem beim Plastik-Recycling:
  • Wir trennen nicht richtig.
  • Die Verbrennungsanlagen haben zu wenig Geld.
  • Nicht jeder Plastikmüll ist recycelbar.
Verringert Recycling den Co2-Ausstoß?
  • Überraschend, aber nope!
  • Ja, safe!

····················

🥜 In a nutshell

Wie du sehen kannst, ist das Recycling von Plastik nicht sehr effizient.

  • Das Project Drawdown (eine Gruppe von Aktivist:innen, die Lösungen für den Klimawandel sucht) hat über 80 verschiedene Möglichkeiten analysiert, die dazu beitragen könnten, die +1,5°C Grenze nicht zu überschreiten. Das Ergebnis: Recycling ist eine der am wenigsten wirksamen Maßnahmen.
  • Und das wird sich erstmal auch nicht ändern: Prognosen sagen, dass die Plastikherstellung in den nächsten Jahren um 40% steigen wird, die Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung bleiben hingegen gleich.

📎 Viele Fachleute sind sich jedoch einig, dass Recyclinganlagen im Kampf gegen den Klimawandel in jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung sind.

📎 Recycling ist dennoch umweltschonend: Die erneute Verwendung reduziert den Verbrauch natürlicher Ressourcen und damit auch neue Umweltbelastungen, die durch den Abbau und die Verarbeitung entstehen.

Grundsätzlich können wir das Recycling also nicht als alleinstehende Lösung für den Klimawandel sehen, es begrenzt aber auf jeden Fall schonmal den Schaden. Also, weiter Müll trennen.

····················

🧐 Und jetzt?

  • Beim Thema Mülltrennung kann noch einiges verbessert werden: Nur die Hälfte aller wiederverwertbaren Abfälle werden derzeit in den richtigen Müll geworfen. Mehrere Städte setzen bereits auf eine neue Taktik: Alle Arten von Plastikmüll sollen in die gelbe Tonne. Die Mülltrennung erfolgt erst nach der Abholung, man muss sich also keine Gedanken machen, ob die Joghurt-Verpackung jetzt recycelt werden kann, oder doch nicht.

  • Andere setzen hingegen auf zukünftige Verfahren, die ein “echtes” Kunststoffrecycling ermöglichen könnten, es muss aber noch getestet werden, wie umweltfreundlich diese Verfahren sind.

  • Die Industrie sollte versuchen, anstelle von Kunststoff wirklich recyclebare Materialen zu verwenden: Papier, Pappe, Glas oder Aluminium. Die Verringerung der Abfallproduktion im Allgemeinen ist aber in jedem Fall das beste für unsere Umwelt.

Jetzt bist du gefragt, es gibt viele Möglichkeiten, wie du deinen Plastikverbrauch einschränken kannst:

  • Verzichte auf Einwegplastik

  • Investiere lieber in wiederverwendbare Alltagsgegenstände (Kaffeebecher, Stoffbeutel, waschbare Schwämme, Rasierapparat) - das lohnt sich!

  • Beim Einkaufen immer darauf achten, unverpackte Ware zu kaufen. Ist meistens sogar billiger!

  • Bei vielen Produkten ist es auch einfach nicht möglich, auf Verpackungen zu verzichten. Immer mehr Läden bieten aber an, dass du deine eigenen Behälter mitbringen kannst.

····················

👀 Quellen

ADEME
The Atlantic
Tagesschau
Project Drawdown

author image
Juliette Lenrouilly
Am Essen