Startseite
Eine Person, die vor dem PC am Schreibtisch sitzt. Auf einer Weltkugel.
5 min

Jogginghose am Schreibtisch: Macht Homeoffice das Arbeiten umweltfreundlicher?

Homeoffice ist:
  • Cool. Ich kann einfach zu Hause bleiben.
  • Doof. Ich arbeite lieber von vor Ort.

Worum geht's?

Remote Work oder Homeoffice (aka HO) = von woanders arbeiten als von deiner eigentlichen Arbeitsstelle / deiner Uni aus. Häufig von zuhause, kann aber auch von einer einsame Insel sein.

Diese Arbeitsweise hat sich in den letzten zwei Jahren durch die Corona-Pandemie explosionsartig verbreitet. → Laut der Internationalen Arbeitsorganisation ist die Zahl der Leute, die im Home Office arbeiten im Jahr 2020 um 20% gestiegen.

Mehrere Studien besagen sogar, dass das Arbeiten von zuhause super fürs Klima wäre. Mal sehen, ob das stimmt.


Ist das wirklich eine gute Idee?

  • In Bezug auf die Umweltbelastung durch den Verkehr? Auf jeden Fall! Laut dem WWF werden 50 % der CO2-Emissionen durch Arbeitswege und Geschäftsreisen verursacht. Wenn wir diese durch das Arbeiten im Homeoffice reduzieren, wirken wir auch den Treibhausgasemissionen* entgegen!
  • In Bezug auf → Die Infrastruktur (Büros, Beleuchtung, Aufzüge, Heizung, Klimaanlage...) der Unternehmen machen 25% ihres jährlichen CO2-Fußabdrucks aus. Dank Homeoffice verbrauchen diese Gebäude weniger Energie und stellen eine geringere Belastung für die Umwelt dar.
  • Homeoffice ermöglicht außerdem eine erhebliche Reduzierung der Müllproduktion (Papier, Tintenpatronen, Einwegverpackungen, Lebensmittelverschwendung in der Cafeteria usw.).
  • Eine britische Studie der International Energy Agency (IEA) besagt → Wenn alle Menschen weltweit, die im Homeoffice arbeiten könnten, das nur einmal pro Woche tun würden, könnten wir soviel CO2-Emissionen einsparen, wie ganz London in einem Jahr verbraucht.

Aber...

  • Viele Menschen, die von zuhause aus arbeiten, legen trotzdem noch einige Wege mit dem Auto zurück: Die Kinder zur Schule bringen, einkaufen, Freizeitaktivitäten, etc.
  • Homeoffice reduziert den Co2-Fußabdruck* des Verkehrs nur, wenn der Weg vom Zuhause ins Büro länger als sechs Kilometer ist.
  • Homeoffice bedeutet, dass zuhause mehr Energie verbraucht wird (Heizung, Beleuchtung, Aufladen des Computers, Betreiben des Druckers usw.) → Hier geht es mehr um das Sparen von Geld: Im Homeoffice fallen einige Energiekosten, die eigentlich von den Arbeitgeber:innen bezahlt werden sollten, auf die Arbeitnehmer:innen zurück.
  • Im Homeoffice mit dem eigenen Computer zu arbeiten kann bedeuten, dass man zusätzliche Hardware kaufen muss (schelcht für den digitalen Fußabdruck).



····················

🧐 Und jetzt?

Unterm Strich gilt: Homeoffice = kein schlechter Ansatz, um die CO2-Emissionen zu reduzieren, aber auch kein Wundermittel! Außerdem ist von zuhause aus arbeiten, nicht für alle Berufe eine Option. (In einem Restaurant oder einer Gärtnerei im Homeoffice arbeiten…?)

Unternehmen können ihren Angestellten sinnvolle Lösungen anbieten. Vor allem in Bezug auf die Mobilität → Fahrgemeinschaften, Auslagerung in Coworking Spaces, Anreize zum Fahrradfahren oder die Einrichtung von Shuttle-Bussen - an Möglichkeiten mangelt es nicht!

Du arbeitest von zuhause aus? Hier sind ein paar Tipps, um dein Homeoffice so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten:

  • Setze deine Lieblingsseiten als Lesezeichen → eine Google-Suche = 7g CO2-Emissionen
  • Vermeide Video-Calls und nutze lieber nur das Audio.
  • Reduziere Videostreaming = Es macht 60 % des weltweiten Datenstroms aus und ist für 1 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich! Schalte die automatische Wiedergabe aus, hör lieber heruntergeladene Musik und wähle eine geringere Videoauflösung.
  • Verwende auf deinem Handy lieber WLAN als 4G.

Wenn du noch mehr wissen möchtest, kannst du unseren Artikel “10 Tipps, um deinen digitalen Fußabdruck zu verkleinern ” auschecken.

····················

🔍 Was bedeutet…

Treibhausgas: Gase, die einen Teil der Wärmestrahlung der Erde absorbieren und in Form von Strahlung innerhalb der Atmosphäre wieder abgeben (Phänomen des Treibhauseffekts)

CO2-Fußabdruck: Ein Indikator für die Nachhaltigkeit verschiedener Aktivitäten (insbesondere in Bezug auf Treibhausgasemissionen)


····················

👀 Quellen

Syntec
Save4planet
WWF
SZ

author image
Nicolas Quénard
The Lizard King