Startseite
Ein Wochenkalender mit vier eingetragenen Wochentagen
3 min

Ist die 4-Tage-Woche gut fürs Klima?

Würdest du gerne nur an 4 Tagen in der Woche arbeiten?
  • Das wäre ein Traum!
  • Gute Frage...

Worum geht’s?

An 4 von 7 Tagen arbeiten, anstatt an 5 von 7: Diesen Vorschlag hört man immer öfter! In vielen Ländern probieren Unternehmen und Regierungen solche Arbeitsmodelle bereits aus (Japan, USA, Spanien…)

Denn es hat Vorteile:
Das Wohlbefinden der Arbeitenden wird gesteigert
Unser Planet wird gesünder (und deshalb sprechen wir heute darüber)

Ist weniger arbeiten besser für die Umwelt?

Eine Studie vom Sommer 2021 hat im Vereinigten Königreich den Test gemacht und viele andere Studien zu diesem Thema miteinander verglichen.

In UK könnte eine 4-Tage-Woche den CO2-Fußabdruck…
  • ...um ca. 10% senken.
  • ...um ca. 20% senken.
  • ...um ca. 30% senken.

Wie kann das sein?

Vorteil Nr. 1: Weniger Transportwege

Ein Tag weniger Arbeit = einmal weniger hinfahren! Das bedeutet, dass viele Autos in der Garage bleiben und dass weniger Treibhausgase* ausgestoßen werden.

Vorteil Nr. 2: Geringerer Stromverbrauch

An einem Tag nicht zur Arbeit zu gehen → weniger Licht, Aufzugfahrten, Heizungs- oder Klimaanlagennutzung in den Büros!

Vorteil Nr. 3: Einsparungen - auch im Homeoffice

Hätte ein Tag Homeoffice pro Woche nicht die gleiche Wirkung? Beim Transport vielleicht schon… aber im Homeoffice verbringt man viel Zeit am Computer, beispielsweise in Zoom-Meetings (oder ähnlichen), die nur dank riesigen Servern möglich sind (die aber SEHR klimaschädlich sind). Laut Andre Spicer (Professor für Organisational Behaviour) würden diese Emissionen also dennoch eingespart werden, wann man an einem Tag weniger arbeiten würde.

Vorteil Nr. 4: Weniger klimaschädliche Beschäftigungen

Studien zeigen, dass Menschen an den Tagen, an denen sie nicht arbeiten, weniger Energie verbrauchen, und damit weniger Treibhausgase produzieren. Zum Beispiel:

- Genug Zeit zum selbst kochen, anstatt zu bestellen / mitzunehmen
- Zeit mit Freund:innen / Familie verbringen
- Sport machen
- Gärtnern
- Sich ehrenamtlich engagieren

Das zeigte sich z.B. in Frankreich nach der Einführung der 35-Stunden-Woche!

Vorteil Nr. 5: Eine starke Gesundheit hilft gegen hohe Emissionen

Eine 4-Tage-Woche ist besser für die Gesundheit (da mehr Zeit für Sport und gesunde Ernährung zur Verfügung stehen, und man weniger überlastet und gestresst ist) → das bedeutet: weniger Belastung für das Gesundheitssystem und weniger Produktion von Medikamenten!

Was spricht dagegen?

Es gibt natürlich auch Kritiker:innen, die auch ein paar Argumente haben. Das wichtigste: In einigen Berufsfeldern könnte es schwierig sein, die 4-Tage-Woche umzusetzen.

Was ist… wenn die Menschen es ausnutzen, um noch umweltschädlicher unterwegs zu sein?

Z.B. 3-Tage-Wochenenden nutzen, um Kurzurlaube mit dem Flugzeug zu machen, Klamotten oder anderes kaufen, etc. Das wäre alles möglich.

Aber wie es eben erklärt wurde, haben bisherige Erfahrungen das Gegenteil gezeigt: Im Durchschnitt fahren die Menschen weniger Auto und nutzen die Zeit lieber, um ihre Liebsten zu sehen.

Was ist… wenn es einfach mehr Arbeitnehmer:innen gibt?

Wenn mehr Menschen angestellt werden, um die gleiche Arbeit zu schaffen, weil sie einzeln weniger arbeiten, dann könnte trotzdem viele Transportwege entstehen, um zur Arbeit zu fahren. Das könnte die Vorteile (zumindest zum Teil) wieder ausgleichen.

Damit es funktioniert, müssten weitere politische Maßnahmen ergänzt werden

Die 4-Tage-Woche könnte viele Vorteile bringen, vorausgesetzt, dass zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, die möglichen negativen Effekten entgegenwirken. Diese könnten sein:

Umweltfreundliche Freizeitaktivitäten fördern, damit der zusätzliche freie Tag nicht klimaschädlich genutzt wird: überall Grünflächen anlegen/belassen, kulturelle Angebote fördern, sportliche Aktivitäten zugänglich machen

Werbung reduzieren, vor allem für umweltschädliche Aktivitäten (um zu verhindern, dass zusätzliche Freizeit dem Klima schadet)

Öffentlicher Nahverkehr für alle, sowie Fußgängerzonen und Fahrradwege

Was hältst du jetzt von der 4-Tage-Woche?
  • Das wäre schon eine feine Sache!
  • Darüber muss ich nachdenken...
  • Bin immer noch kein Fan...

····················

🔍 Was bedeutet:

Treibhausgase: Gase, die Sonnenstrahlen (und ihre Wärme) in die Atmosphäre zurückwerfen, wodurch der Treibhauseffekt entsteht und sich die Atmosphäre erwärmt.

····················

👀 Quellen

The Guardian
The Conversation
Süddeutsche Zeitung
Interview mit Andre Spicer

author image
Esther Meunier
À la recherche de bonnes nouvelles