Startseite
4 min

Schadet Bier der Umwelt?

Hinweis: Der Konsum von Alkohol kann körperliche, psychische und soziale Folgen haben (Abhängigkeit, Krankheiten, Gewalt…), die die Gesundheit gefährden. Deshalb nur in Maßen trinken!

Um eine halbe Flasche Bier (25 cl) herzustellen, braucht man...
  • 12 Liter Wasser
  • 36 Liter Wasser
  • 74 Liter Wasser

Warum Bier der Umwelt und dem Klima schadet

  • Erstens: Die Rohstoffe, die zur Bierherstellung verwendet werden (Gerstenmalz, Kohlendioxid, Hefe, Hopfen und Wasser), sind für 1/3 der Auswirkungen auf das Klima und die Umwelt verantwortlich, die das Bier verursacht. Beispielsweise wird beim Anbau und bei der Verarbeitung von Gerstenmalz Stickoxid freigesetzt, ein gasförmiger Schadstoff, der zum Treibhauseffekt beiträgt.

  • Zweitens: Die Verpackung macht zwischen 35 % und 55 % der Umweltverschmutzung aus. Wie wir gleich sehen werden, hängt das von der Art des Behältnis’ ab (Dose, Flasche usw.).

Um dir eine kleine Vorstellung zu geben: 2016 gelang es zwei Forschenden der Universität Manchester, die Umweltauswirkungen von Bier im Vereinigten Königreich einzuschätzen → Der jährliche Bierkonsum der Brit:innen beträgt fast 1% der gesamten CO2-Emissionen des Landes!

(Allerdings haben nicht alle Länder der Welt denselben jährlichen Bierkonsum)

Was ist umweltfreundlicher: Dosenbier oder Flaschenbier?

Was hat deiner Meinung nach die größte Umweltbelastung?
  • Ganz klar: Die Dose
  • Logisch: Die Flasche

Laut einer vergleichenden Analyse, die 2021 von Carbon Trust veröffentlicht und von Coca-Cola finanziert wurde (you know, die Firma, die seeeehr viele Dosen und Glasflaschen in Umlauf bringt), sieht es so aus:

  • 1 Aludose60 g CO2-Äquivalent für 33 cl Getränk.
  • 1 Glasflasche120 g CO2-Äquivalent für 33 cl Getränk.

Tatsächlich wird der größte Teil der CO2-Belastung durch die Herstellung des Behälters verursacht. Und da die Aludose 20-mal leichter ist als die Flasche, ist die Herstellung der Dose ein bisschen weniger schlecht für unseren Planeten. Dasselbe gilt für den Transport: Je schwerer eine Ladung ist, desto mehr Treibstoff wird benötigt, um sie zu transportieren (was wiederum mehr Treibhausgase freisetzt).

Man muss außerdem bedenken, dass Aluminium aus Bauxit (einem Erz) hergestellt wird und seine Gewinnung weniger klimaschädlich ist als Glas, das aus Siliziumdioxid (einem anderen Mineral) hergestellt wird und viel leichter zugänglich ist.

Die allerbeste Lösung wären wiederverwendbare Glasflaschen mit Pfandsystem. Bei der Vergleichsanalyse von Carbon Trust wies dieses Verpackungssystem etwa 40 g CO2-Äquivalent auf und obwohl es Energiekosten für den Transport der leeren Flaschen geben könnte, ist es derzeit das umweltfreundlichste Behältnis für Bier.

Wird Bier bald Mangelware?

Bis zum Jahr 2099 könnte Bier rar werden - warum?
  • Wegen des Come-backs der Prohibition
  • Wegen der Klimakrise

Kleinerer ökologischer Fußabdruck und trotzdem weiter trinken: Kann das gehen?

  • Die umweltfreundlichste Lösung wäre, das Bier gegen biologischen und lokalen Apfelwein (aka Cider bzw. Cidre) einzutauschen. Dieser Alkohol ist nicht sehr kompliziert herzustellen, da er durch die natürliche Gärung von Äpfeln entsteht (im Grunde verfaulen sie und schwupps, wird Alkohol daraus).

    Außerdem gibt es keine Destillation, also wird kaum Energie benötigt, um ihn herzustellen. Ein letztes Argument, um dich davon zu überzeugen, dass Cidre super nice ist? Äpfel wachsen in Deutschland sehr gut und für die Artenvielfalt sind Obstgärten viel freundlicher als Gerstenfelder.

  • Wenn du wirklich nicht auf deinen Pint am Donnerstagabend verzichten möchtest (wir sehen euch, liebe Studierende), solltest du nach Möglichkeit handwerklich gebrautes Bier aus deiner Region nehmen, da es den geringsten CO2-Fußabdruck hat.

  • Und: Bier vom Fass ist umweltfreundlicher als Bier in Flaschen oder Dosen, da das Fass in der Regel wiederbefüllbar ist und weniger Verpackungsmaterial benötigt (+ vielen schmeckt es auch besser).
    Das bedeutet:

    In der Bar: handwerklich gebrautes und lokales Bier vom Fass wählen.

    Zu Hause: lokales, handwerklich gebrautes Bier in Pfand- oder recycelbaren Flaschen mit so wenig Verpackung wie möglich wählen.
Nachhaltig Trinken: 4 Tipps für einen umweltbewussten Alkoholkonsum

………………

👀 Quellen

Nature
Deutsche Nationalbibliothek
MOUTON
Open Ressources
L’usine nouvelle

author image
Nicolas Quénard
The Lizard King