Startseite
Grafik mit gezeichnetem Kürbis, Quitten, Knollensellerie
2 min

Große Kürbis-Liebe!

Schlägt euer Herz auch schneller, wenn ihr Pumpkin Spice hört? Das Kürbisgewürz, eigentlich Pumpkin Pie Spice, ist eine Gewürzmischung aus Nelken, Zimt, Ingwer und Muskatnuss – die super zu Kürbisgerichten passt!

… und bei vielen kuschelige Herbstgefühle auslöst! Super beliebt ist das Gewürz auch als Heißgetränk ist, als Pumpkin Spice Latte zum Beispiel. Das Getränk hat allerdings dann mit dem Kürbis selbst nichts mehr zu tun…

Fakten zu unserem Herbstliebling, dem Kürbis, findet ihr dafür hier in diesem Artikel! Und obendrauf noch zu Quitten und Knollensellerie. Beide sehr underrated, aber unheimlich tolle und vielfältige Früchte beziehungsweise Wurzelgemüse.

Was liebst du am Kürbis am meisten?
  • Suppe und Ofengemüse – Hauptsache warmes Comfort Food!
  • Pumpkin Pie und Pumpkin Spice Latte, Pumpkin Spice everything!
  • Geben ne prima Herbst-Deko! Ich stehe auf nicht-essbare Zierkürbisse!

Kürbis

  • Frischen Kürbis gibt es den ganzen Herbst über. Gelagert bekommst du ihn auch noch bis März regional aus Deutschland.

  • Es gibt hunderte von Kürbissorten: Am beliebtesten ist der Hokkaido-Kürbis, weil die Schale beim Backen so weich wird und du sie mitessen kannst. Aber auch Butternut-Kürbis oder Spaghetti-Kürbis sind beliebte Sorten – bei letzterem ist das Fruchtfleisch faserig, so wie einzelne Spaghetti.

  • Willst du checken, ob der Kürbis reif ist? Klopf mal an die Schale – ist der Sound hohl, ist dein Kürbis ready to eat!

  • Die Kürbiskerne müssen beim Aushöhlen nicht im Müll landen. Einfach reinigen und mit etwas Öl und Gewürzen für 10 Minuten in den Backofen schieben – und du hast einen leckeren Snack für zwischendurch!

Läuft dir das Wasser im Mund zusammen?

Dann check dieses 2in1-Rezept auf unserm NOWU-Instagram-Kanal aus! Super simpel mit genialer Resteessenverwertung am nächsten Tag.

Quitten

  • Quitten haben im Herbst bis Ende November Saison. Sie wachsen besonders gut im Weinanbaugebiet in Rheinland-Pfalz. Wenn du sie erntest, wenn sie gerade erst gelb werden, kannst du sie bis zu zwei Monate lagern.

  • Die Sorten lassen sich in Apfel- und Birnenquitten aufteilen: Nicht nur die Optik sieht entweder mehr nach Apfel oder mehr nach Birne aus. Auch der Geschmack ist anders: Birnenquitten sind milder.

  • Die Frucht haben viele bei uns vergessen, dabei kannst du so viel mit ihr machen: Gekocht schmeckt sie auch zu herzhaften Gerichten – und verarbeitet zu süßem Gelee oder Marmelade ist sie sowieso super lecker!

  • Wichtig: Nicht roh essen! Und vor dem Kochen den Flaum auf der Schale abrubbeln. Die Schale kannst du dann mitverarbeiten.

Knollensellerie

  • Knollensellerie kannst du das ganze Jahr regional kaufen! Frisch vom Feld bekommst du ihn von Juli bis Ende November.

  • Das Wurzelgemüse sieht durch seine ganzen Nebenwurzeln sehr knorrig und nicht besonders sexy aus – aber er kann so viel: probiere ihn neben der Suppe auch mal im Salat oder als veganes Schnitzel aus!

  • Die Blüten und Blätter seiner wilden Sellerievorfahren wurden schon im alten Ägypten als Grabbeigabe genutzt. In Europa hat Knollensellerie im Mittelalter als Heilpflanze Karriere gemacht.

  • Auch heute gilt er in der Naturheilkunde als Wunderknolle: ihm wird eine schmerzlindernde, antirheumatische und blutdrucksenkende Wirkung zugeschrieben.

....................

👀 Quellen

Verbraucherzentrale
SWR
Rheinische Post
MDR
Das Erste
Planet Wissen
Apotheken Umschau