Abbildungen Kirschen, Gurke, Pfirsiche

Saisonal im August: Sommer, Sonne, Kirschen

3 min

August und September sind die zwei Monate im Jahr, die es uns leicht machen, regionale Produkte zu essen. Denn die Auswahl an heimischen Obst- und Gemüsesorten ist aktuell riesig.

Fast alle regionalen Gemüsesorten und Früchte haben jetzt Saison und werden direkt vom Feld geerntet – kommen also ohne Gewächshaus aus und sind damit besser fürs Klima.

Was hat aktuell NICHT Saison?
  • Spinat
  • Rosenkohl
  • Birnen

Damit du beim nächsten Picknick mit deinen Freund:innen glänzen kannst, haben wir hier die wichtigsten Fakten zu drei wunderbaren Augustfrüchten für dich:

Kirschen

  • Die Kirschsaison geht in Deutschland von Juni bis Ende August. Es gibt Süßkirschen (toll zum direkt Snacken) und Sauerkirschen (super zum Backen und Einkochen).

  • Im Supermarkt kann es trotzdem schwer sein, regionale Kirschen zu finden: nur ein Drittel der in Deutschland angebauten Kirschen wird dort verkauft. Tipp: Einfach zum Markt gehen, dort bekommst du sie direkt von den Höfen.

  • Der Kirschbaum hat ein Superskill, um seine Blätter und Früchte vor Fressfeinden zu schützen: An den Blätterstielen sind Nektardrüsen. Diese ziehen Ameisen an, die den Nektar essen und die Blätter deshalb vor anderen Insekten, Raupen und Larven verteidigen.

  • Kirschen sind sehr gesund. In ihnen stecken viele verschiedene Mineralstoffe und Vitamine!

Pfirsiche

  • Pfirsiche haben im Juli und August bei uns Saison. Es gibt sie in verschiedenen Formen (platt und rund) und mit unterschiedlicher Haut (pelzig oder glatt).

  • Die glatte Sorte ist eine Nektarine und die ist eine Pfirsich-Mutante! Pfirsiche und Nektarinen sind in Deutschland übrigens noch beliebter als Kirschen – sorry, cherry!

  • Ursprünglich stammt der Pfirsich aus China, dort wurde das Steinobst schon vor 4000 Jahren gegessen!

  • Tipp zum Lagern: Die Pfirsiche sollten sich nicht berühren, sonst werden sie schnell schimmelig. Und: gern in eine Papier- oder Plastiktüte legen, dann wird die Haut nicht schrumpelig.

Gurken

  • Es gibt sehr viele unterschiedliche Gurkenarten: Einlege- und Schälgurken erhältst du von Juni bis September frisch vom Feld. Mini- und Salatgurken gibt es von April bis Oktober aus unbeheizten Gewächshäusern.

  • Von jeder Gurkenart gibt es unterschiedliche Sorten, viele sind in Vergessenheit geraten. Tatsächlich gibt es Gurken in runder, ovaler und länglicher Form, in gelb und grün und mit glatter oder stacheliger Haut.

  • Gurken kannst du auch im Kübel auf dem Balkon anbauen – selbst Anbauen ist eine tolle Möglichkeit, um andere Sorten kennenzulernen.

  • Verwandt sind Gurken übrigens mit Kürbissen, Melonen und Zucchini!

····················

😎 Du willst noch mehr wisssen?

Auf unserem Instagram-Kanal gibt es viele tolle regionale Rezepte. Wie wär’s zum Beispiel mit einem schnell gemachten Beeren-Joghurt-Kuchen?


Noch mehr regionales Obst und Gemüse kannst du hier auschecken.


····················

👀 Quellen

Übersicht der Verbraucherzentrale
Apotheken Umschau
NDR
t-online
Gesundheitsportal Österreich
mdr

····················


🐦Von Dayala Lang