Bild mit Rhabarber, Frühlingszwiebeln und Spinat

GREEN YOURSELF 🥦 Gesund und regional im April

3 min

🐦von Dayala Lang

Mit dem Frühling wird die Auswahl an regionalen Gemüsesorten größer. Unsere drei April-Lieblinge kommen aus Freilandanbau. Fürs Klima macht das einen großen Unterschied. Denn der Anbau in einem beheizten Gewächshaus verursacht viel mehr klimaschädliche Gase.

Wie findet ihr Rhabarber?
  • Bäh, zu sauer!
  • Lecker fruchtig!
  • Dachte, das ist Obst?!

Hier findet ihr die Fakten zu unseren drei Lieblings- April-Gemüsesorten:

👉 Rhabarber:

  • Super für Kuchen, Crumble und Kompott – trotzdem ist Rhabarber kein Obst, sondern Gemüse.
  • Rhabarber hat von April bis Ende Juni Saison. Ihr solltet ihn nicht roh essen, da er dann noch mehr Oxalsäure enthält.
  • In Deutschland wird Rhabarber übrigens erst seit circa 150 Jahren angebaut, ursprünglich kommt er aus China. Dort kannten ihn die Menschen schon vor 5000 Jahren als Heilpflanze.
  • Aufbewahrung & Zubereitung: Lagert ihn in einem feuchten Tuch eingewickelt im Kühlschrank.
  • Vorm Kochen die Enden abschneiden und die Stangen schälen.

😎 Ein leckeres Rhabarber-Rezept findet ihr hier. Da seht ihr auch, wie Rhabarber geschält wird.

👉 Frühlingszwiebel:

  • Wir kennen sie auch als Lauchzwiebel. Trotzdem ist sie nicht mit dem Lauch, sondern mit der Speisezwiebel verwandt.
  • Frisch vom Feld gibt es sie von April bis November zu kaufen. Am knackigsten sind sie im Frühjahr.
  • Lifehack: Bund Frühlingszwiebeln in ein Glas Wasser stellen und immer nur einen Teil der Stiele oben abschneiden. Das Gemüse wächst dann immer wieder nach.
  • Sie schmecken milder als die Speisezwiebel, sind aber genauso gesund. Sie wirken zum Beispiel antibakteriell und sind gut für unseren Darm.

👉 Spinat:

  • Spinat wird in Deutschland, vor allem in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz angebaut. Deutschland ist eines der Hauptanbauländer in Europa.
  • Die Spinatsaison geht von April bis November. Vom Aussäen bis zur Ernte dauert es ungefähr acht Wochen.
  • Spinat ist gesund und enthält viel Eisen und Kalium. Kalium ist wichtig, damit unsere Nerven und Muskeln miteinander kommunizieren können.
  • Junger Blattspinat (Babyspinat), den ihr im Frühling bekommt, ist super als Salat. Einfach statt Salatblättern verwenden.

Du willst mehr?

👉 Weitere Facts zu regionalem Frühlingsgemüse findest du hier. Diese Superfoods hatten auch schon im März Saison.

👉 Hier kannst du nachschauen, wann die anderen regionalen Obst- und Gemüsesorten Saison haben.

····················

👀 Quellen

Übersicht der Verbraucherzentrale
NDR Frühlingszwiebel
NDR Spinat
Industrieverband Agrar
Apotheken Umschau Rhabarber
Apotheken Umschau Spinat
BVEO