Startseite
Eine Frau und ein Mann erklimmen die Balken eines Diagramms. Das soll die Ungleichheit der Geschlechter verdeutlichen.
5 min

Schaden Männer dem Klima mehr als Frauen?

Was denkst du? Sind Männer größere Klimasünder als Frauen?
  • Ja!
  • So ein Quatsch!
Was ist der Hauptgrund, dass Männer mehr Treibhausgase verursachen?
  • Sie essen mehr Fleisch.
  • Sie tanken mehr Kraftstoff.
  • Sie drehen die Heizung weiter auf.
Und was das Fleisch betrifft:
  • Männer essen mehr Fleisch als Frauen
  • Frauen essen mehr Fleisch als Männer
  • Es gibt keinen großen Unterschied
Würden sich Männer wie Frauen ernähren, könnten die Emissionen
  • um 3,5 Megatonnen CO2-Äquivalent* gesenkt werden
  • um 7,2 Megatonnen CO2-Äquivalent gesenkt werden
  • um 14,8 Megatonnen CO2-Äquivalent gesenkt werden
Wieso verhalten sich Männer nicht klima- bzw. umweltfreundlicher?
  • Es gilt nicht als “männlich”
  • Sie sind weniger sensibilisiert


···················

🥜 In a nutshell

Statistisch gesehen verschmutzen Männer die Umwelt und belasten das Klima heutzutage mehr als Frauen. Dies lässt sich vor allem dadurch erklären, dass sie:
öfter das Auto benutzen
mehr Fleisch essen

Tatsächlich lehnen sie einen umweltfreundlicheren Lebensstil eher ab.

Schuld daran ist ein Vorurteil: Auf die Umwelt zu achten wird als etwas feminines wahrgenommen

Eine Erklärung: Aus Sicht der Soziologie kann man es so zusammenfassen, dass Frauen häufiger dazu erzogen werden, sich um andere zu kümmern (= sie ernähren, sie betreuen, sie pflegen…). Deswegen sind sie besser dafür vorbereitet, sich auch um die Umwelt zu sorgen. Bei Männern ist das häufiger nicht der Fall.

Die Folge: Sich um etwas oder jemanden zu kümmern wird in der Gesellschaft oft als “feminin” angesehen… Da einige Männer als besonders männlich gelten wollen (bewusst und unbewusst), halten sie oft großen Abstand von allem, was sie umweltfreundlich wirken lassen könnte.

Dies scheint alles ziemlich unbedeutend und lächerlich, doch es hat reale Auswirkungen auf die Umwelt!

···················

🧐 Und jetzt?

  • Studien belegen, dass ein “männliches” Marketing einige Männer davon überzeugen kann, umweltfreundlichere Produkte zu bevorzugen oder zu Kampagnen für die Umwelt beizutragen. Aber auf diese Weise packt man das Problem nicht bei der Wurzel an.

  • Der erste Schritt muss also sein, Stereotypen abzubauen! Jede:r zuerst in ihrem/seinem Kopf, aber auch in den Köpfen der anderen. Wieso sollte Umweltschutz nur eine Sache der Frauen sein?

  • Und der nächste Schritt ist dann, mehr Forschung über das Thema zu betreiben! In dem Bereich gibt es noch nicht viele Studien, obwohl diese wichtig wären, um die verschiedenen Verhaltensweisen zu verstehen und zum Besseren zu verändern.

···················

🔍 Was bedeutet...

CO2-Äquivalent: Das ist eine Einheit, die der Weltklimarat entwickelt hat, um die Auswirkungen der verschiedenen Treibhausgase auf die Klimaerwärmung zu vergleichen und ihre Emissionen einheitlich zu berechnen...

···················

👀 Quellen

Journal of Industrial Ecology
International journal of life cycle assessment
Research Institute of Applied economics
Journal of consumer research
Gender and environmental statistics

author image
Esther Meunier
À la recherche de bonnes nouvelles