Startseite
5 min

Warum ist NOWU ein umweltfreundliches Projekt? Wir erklären es dir

Hallo und herzlich willkommen zu diesem Artikel. Hier erklären wir dir, warum NOWU sowohl inhaltlich als auch in der Umsetzung ein durch und durch umweltfreundliches Projekt ist.

Zunächst einmal muss gesagt werden: Das Internet schadet der Umwelt.

Schmutzige Sache.

Wie viel aller Treibhausgasemissionen macht die digitale Welt aus?
  • 2 %
  • 4 %
  • 9 %
Das Gewicht einer Website hat sich in 20 Jahren vervielfacht um:
  • 2
  • 10
  • 115

“Gewicht” einer Website besagt, wie viel Strom bzw. CO2 in der Summe beim Webhoster, beim Nutzer und auf dem Weg dazwischen für die übertragene Datenmenge verbraucht wird. Je "schwerer" also die Website (oder App), desto leistungsfähiger muss auch das Gerät sein, welches sie betreibt oder aufruft. Das führt dazu, dass die Geräte immer schneller gewechselt werden (weil sie nicht mehr leistungsfähig genug sind, um die Websites oder Apps anzuzeigen, die immer mehr Energie benötigen). Macht also mehr CO2. Und das schadet dann natürlich der Umwelt.

Hier kommt dann ein nachhaltiges digitales Design ins Spiel, um kohlenstoffarme Websites zu entwerfen, die wenig Energie verbrauchen. Und guess what: Mit diesem Design ist NOWU hier ein richtiger Streber!

Long story short: Warum ein umweltbewusster Ansatz?

Alles begann damit, dass France Télévisions (unser französischer Partner) eine Art Innovationslabor für nachhaltiges Design eingerichtet hat, welches als Vorbild für andere Projekte dienen sollte. So entstand das Konzept für ein nachhaltiges Website-Design mit einem möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck → NOWU.

Inwiefern ist NOWU also eine ökologisch gestaltete Website?

Das Team musste Entscheidungen treffen, um den CO2-Ausstoß von NOWU zu reduzieren, sowohl aus technischer Sicht (Informatik) als auch in Bezug auf die ihre Bedienbarkeit, um diese so einfach wie möglich zu gestalten.

Dir fällt bestimmt auf, dass die NOWU-Seite keine überflüssigen Funktionen besitzt. Jede Funktion ist sorgfältig ausgewählt und an deine Bedürfnisse angepasst. Wenn eine Funktion der Seite nicht genutzt wird, wird sie entfernt.

Die Bilder auf der Seite sind leicht und im Durchschnitt nicht größer als 50 Kilobyte. Zum Verständnis: Das ist etwa 60 Mal leichter als ein Foto, das mit einem Smartphone aufgenommen wurde. Dafür wurden grafische Umsetzungen entwickelt, die heute die NOWU-DNA ausmachen.

Auf Videos wird ganz verzichtet, weil deren Online-Präsenz immerhin für fast 1 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist! Die Entscheidung war nicht leichtfertig, denn Videos sind für ein Medium mit einer jungen Zielgruppe heute essentiell. Aber NOWU hat sich für den kleineren ökologischen Fußabdruck entschieden und andere Möglichkeiten gefunden, junge Menschen zu erreichen.

NOWU verzichtet außerdem auf Newsletter und Werbung. Das ist zum einen für dich angenehmer und außerdem umweltschonender.

Hier werden keine persönlichen Daten gesammelt! Während die meisten Websites die Daten ihrer User:innen speichern, konzentriert NOWU sich darauf, herauszufinden, welche Artikel am besten ankommen. Das passiert mithilfe eines selbstgemachten Tracking-Tools, das viel leichter ist als die auf dem Markt üblichen. Der Clou: Du kannst diese Funktion ganz einfach in der Fußzeile der Website deaktivieren!

Der Nachtmodus ist aktiviert (wie du vielleicht bemerkt hast), um Energie zu sparen und deine Augen zu schonen.

Davon abgesehen:

NOWU setzt bei der Entwicklung von Websites Technologien ein, die ermöglichen, noch sparsamer und nachhaltiger zu sein. Das Ergebnis: Die Website ist leichter und hat einen winzigen CO2-Fußabdruck auf Telefonen und Servern. Das hat noch einen weiteren Vorteil: Die Ladezeit ist superschnell. Warum ist das gut? Weil deine Nutzer:innen-Erfahrung mit der Website qualitativ hoch und ihr CO2-Ausstoß niedrig. Zwei Fliegen mit einer Klappe, wie man so schön sagt.

Die Architektur der Website wurde zudem so gestaltet, dass möglichst wenig zu den Servern, auf denen die Daten gespeichert sind, hin- und hergewechselt werden muss. Das reduziert den Energieverbrauch und den Einsatz der mobilen Daten deines Handys erheblich.

NOWU arbeitet mit Akteur:innen zusammen, die auf die Messung des CO2-Ausstoß' von digitalen Dienstleistungen spezialisiert sind (wie Greenspector oder Marmelab), um die Website in Sachen digitale Sparsamkeit zu unterstützen. Schon bald wird NOWU außerdem ein Tool zur kontinuierlichen Messung des CO2-Fußabdrucks erhalten, um sich immer weiter zu verbessern. Bevor etwas Neues entwickelt wird, misst NOWU grundsätzlich zuerst den CO2-Einfluss, um dann abzuwägen, ob es sich lohnt.

Voilà, jetzt weißt du alles!

Eine letzte Sache noch: Seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren ist eine Arbeit, die nie wirklich endet. Man kann immer noch besser werden, aber keiner ist 100 % perfekt, was einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt angeht. Das gilt natürlich auch für NOWU. Aber jeden Tag wird daran gearbeitet, um noch ein kleines bisschen mehr für die Umwelt zu tun.

Findest du cool?
  • Sehr cool
  • Sehr sehr cool

P.S.: Wenn du in der Tech-Branche tätig bist und einen Rat oder sonstiges Feedback hast, wie man die Umweltfreundlichkeit der Website noch weiter verbessern kann, schreibe uns gerne eine PN auf unserem Instagram Kanal oder eine Mail an nowu@francetv.fr.