KONTEXT 😎 Alles zum neuen IPCC-Bericht (April 2022)

5 min
Esther Meunier& Nicolas Quénard
🤝 In Zusammenarbeit mit Météo-France

Der allerletzte Teil des 6. IPCC-Berichts* ist am 4. April 2022 erschienen 🥲

Die vorherigen Teile des Berichts thematisierten vor allem die (oft irreversiblen) Auswirkungen des Klimawandels. Doch der letzte Teil bietet eine Reihe an detaillierten Lösungsansätzen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen* (und das ist ziemlich großartig🎉)

“Wir stehen an einem Scheideweg. Die Entscheidungen, die wir jetzt treffen, können eine lebenswerte Zukunft garantieren. Wir haben das Werkzeug und das Know-how, um die globale Erwärmung zu reduzieren.”
Hoesung Lee, Vorsitzender des IPCC

Weil wir einfach super nett sind (und weil es super wichtig ist), haben wir mit Hilfe von Roland Séférian, Forscher am CNRM (National Centre for Meteorological Research) und Mitautor eines früheren IPCC-Berichts, den Bericht zusammengefasst! → Lass doch die ganze Familie diesen Artikel lesen, wie wär’s? 👇


Ein paar Infos auf globaler Ebene

  • Zwischen 2010 und 2019 waren die Treibhausgasemissionen höher als in allen Jahrzehnten davor... Sie sind hauptsächlich auf den Co2-Ausstoß fossiler Brennstoffe und den Industriesektor zurückzuführen 🏭

  • Die Versprechen der Regierungen, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, entsprechen immer noch nicht dem Pariser Abkommen → Bei diesem Tempo werden wir im Laufe des Jahrhunderts die +1,5°C sicher überschreiten, obwohl dies die im Pariser Abkommen festgelegte Grenze ist!

  • Wir müssen den Höhepunkt der Treibhausgasemissionen zwischen 2020 und 2025 (Also jetzt?? 🤯) erreichen, wenn wir diese Ziele erfüllen wollen.

  • Das ist noch nicht alles → Sie müssen auch schnell genug sinken, um "Netto-Null-Emissionen*" zu erreichen:
    • Bis 2050, um die globale Erwärmung auf 1,5°C zu reduzieren
    • Bis 2070, um sie auf +2°C zu bringen


Wie sieht es denn jetzt mit den Lösungsansätzen aus?

Die Ziele sind hoch gesteckt, aber nicht unerreichbar 🙌 Es gibt verschiedene Möglichkeiten!

Energie

Aka der Sektor, der für ein Drittel der weltweiten Emissionen verantwortlich ist 😐 Um den Temperaturanstieg auf +1,5°C zu begrenzen, müsste der Einsatz von Kohle, Öl und Gas verringert werden.

Um wie viel Prozent muss der Kohleverbrauch bis 2050 reduziert werden?
  • 45 %
  • 60 %
  • 95 %

Um das zu erreichen, haben wir zwei zentrale Möglichkeiten:

  • Ersetzen durch erneuerbare Energien (die z. B. durch Windräder oder Solarzellen erzeugt werden)
  • Energie sparen

Industriesektor

Im Industriesektor (Autos, Textilien, Chemie... ein sehr großer Sektor) ist es eine ziemliche Herausforderung, Netto-Null-Emissionen zu erreichen. "Aber es ist nicht unmöglich", erklärt der IPCC. Man müsste zum Beispiel:

  • Weniger Energie und Rohstoffe verschwenden
  • Recycling und Kreislaufwirtschaft fördern (= die Verwendung von Abfällen einer Industrie als Rohstoff für eine andere) 🙌
  • Alternative Rohstoffe verwenden, die bereits bekannt, aber noch nicht so verbreitet sind

Städte

Hier gibt es vor allem folgende Möglichkeiten:

  • Eine nachhaltigere Stadtplanung, z. B. mit der Renovierung von Gebäuden und der Wiederinbetriebnahme ungenutzter Gebäude 🏡
  • Mehr Grünflächen und Feuchtgebiete schaffen (z.B. Teiche), die Co2 direkt in den Städten speichern können 🌳
  • Elektrifizierung (des Verkehrs und aller Aktivitäten, die damit zusammen hängen) ⚡️

Verkehr

Um +1,5°C nicht zu überschreiten, müssen die Emissionen im Verkehr…
  • … um 29 % sinken.
  • … um 59 % sinken.

Was laut IPCC getan werden muss:

  • Die Fortbewegungsmittel ändern: weniger fliegen, dafür mehr zu Fuß gehen und Fahrrad fahren, Elektrofahrzeuge nutzen, Fahrgemeinschaften bilden, mehr im Homeoffice arbeiten, um weniger zu pendeln 👩‍💻
  • Biokraftstoffe* und Wasserstoff* können mittelfristig hilfreich sein, um den Übergang in bestimmten Sektoren (wie der Luftfahrt oder dem Güterverkehr) zu erleichtern

Landnutzung

Hier geht es ans Eingemachte: Man kann nicht nur die Emissionen beispielsweise der Landwirtschaft reduzieren, sondern auch eine große Menge Treibhausgase absorbieren!

Zum Beispiel:

  • Indem wir das Prinzip unserer Landwirtschaft ändern: weniger Viehzucht = mehr Land zur Verfügung!
  • Und auf diesem Land können wir dann natürliche Ökosysteme wiederherstellen, z.B. Wälder, Savannen, Grasland, Feuchtgebiete...

⚠️ Achtung: Wir gehen nicht von einem Wundermittel aus. Der IPCC macht klar, dass das alles nicht ausreichen wird, wenn wir in den anderen Sektoren nichts verändern.

Um wie viel könnten wir die weltweiten Emissionen bis 2050 senken?
  • 20 bis 50 %
  • 40 bis 70 %
  • 100 %

Das kann viele Formen annehmen:

  • Mobilität verändern
  • Andere Ernährung
  • Häuser besser isolieren

Usw.

Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen

Der IPCC sagt eindeutig, dass wir Co2 speichern müssen. Wir können nicht vollständig darauf verzichten, Kohlenstoff auszustoßen (in einigen Bereichen ist das sehr komplex). Hier kann mit natürlichen Verfahren gearbeitet werden (wie die Wiederherstellung von Wäldern), oder auch mit künstlichen Techniken.

Letztere sind jedoch noch nicht ganz ausgereift und daher nicht wirklich einsatzbereit... Es bedarf weiterer Forschung, Investitionen und Wirksamkeitsnachweise, bevor sie wirklich verwendet werden können 🧐

Das eine bedingt das andere!

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, hängen viele dieser Bereiche voneinander ab 🤝 Und einige der durchzuführenden Veränderungen beruhen auf ähnlichen Hintergründen: Elektrifizierung, die allgemeine Verringerung des Verbrauchs (von Gütern, Energie usw.) oder die Absorption von Emissionen, die nicht beseitigt werden können!

2 weitere relevante Punkte aus dem Bericht:

  • Staat und Politik spielen eine entscheidende Rolle, aber es gibt auch immer mehr lokale und nichtstaatliche Akteure (Städte, Unternehmen, Bürger:innen, lokale Gemeinschaften usw.), die sich bemühen, gegen den globalen Klimawandel vorzugehen
  • All das ist nicht umsetzbar, wenn die "soziale Akzeptanz" der Maßnahmen nicht berücksichtigt wird. Soziale Gerechtigkeit muss auch beim Kampf gegen den Klimawandel immer gegeben sein und die Aufgaben und Verantwortungen müssen zwischen den einzelnen Ländern und Bürger:innen fair verteilt sein!

Und was ist mit der Wirtschaft? Laut IPCC ist es billiger, all diese Maßnahmen umzusetzen, als die Folgen des Klimawandels zu bewältigen!

Zieht der Bericht dich runter oder macht er dir Hoffnung?
  • Team Hoffnung ✊
  • Irgendwie beides 😬
  • Team Depri 😞

····················



🔎Was bedeutet…

IPCC: Abkürzung für "Intergovernmental Panel on Climate Change" (auch Weltklimarat genannt), er ist dafür zuständig, den Regierungen wissenschaftliche Informationen über das Klima zur Verfügung zu stellen

Netto-Null-Emissionen: Die Klimabilanz der Erde soll null betragen

Treibhausgase: Gase, welche die Infrarotstrahlung der Sonne absorbieren und wieder in die Atmosphäre abgeben, so entsteht der Treibhauseffekt

Biokraftstoff: Kraftstoff, der aus organischen Materialien (Pflanzen) hergestellt wird

Wasserstoff: Ein natürliches Gas, das in Wasser vorkommt und als Energiequelle dienen kann


👀 Quellen

IPCC-Bericht
Interview mit Roland Séférian

Esther Meunier
À la recherche de bonnes nouvelles
Nicolas Quénard
The Lizard King