Startseite
Deutschlandkarte mit Thermometer durchgestrichen
2 min

Klimawandel vor deiner Haustür: Wie sieht's im Jahr 2100 aus?

Wie wirkt sich der Klimawandel auf meinen Wohnort aus? Wie wird es hier in knapp 80 Jahren aussehen, bis zum Jahr 2100?

Im Sommer können die Parks gelb sein vor Dürre, die Wälder trocknen ein und sterben ab.

Dann wieder gibt es plötzlich Stürme und Starkregen, Bäume knicken ab, die Keller laufen voll. Oder noch schlimmer, wie es diesen Sommer passiert ist, ganze Ortschaften werden zerstört und Menschen sterben.

Das sind alles Folgen des Klimawandels, da sind sich Forscheri:nnen einig.

Ihr wollt einen Blick in die Zukunft wagen?

Wollt ihr die Klima-Entwicklung eures Ortes überhaupt wissen?
  • Jo, ich muss wissen, was ich tun kann!
  • Nicht so richtig, macht mir Angst...

Das macht die Wissenschaftsseinrichtung „Helmholtz-Zentrum“ mit ihrem Forschungsprojekt „Klimaausblicke“ möglich.

Das Coole an diesem Projekt: Ihr könnt genau sehen, wie sich euer Wohnort in den nächsten 80 Jahren durch den Klimawandel verändert.

Es gibt Ergebnisse für ganz Deutschland, die jeweils in drei Szenarien dargestellt werden:

Szenario 1: Viel Klimaschutz

Szenario 2: Mäßiger Klimaschutz

Szenario 3: Kein wirksamer Klimaschutz

Besonderheiten je nach Region

Beim Vergleich der verschiedenen Landkreise ergeben sich Besonderheiten – so ist die Vorhersage für die Gebirgsregionen um die Alpen oder den Schwarzwald (stärkere Erderwärmung) anders, als die für die Küsten (geringere Erderwärmung).

In Tiefebenen kann es zu mehr heißen Tagen und tropischen Nächten kommen. In eher höher gelegenen Regionen ist das etwas seltener der Fall.

Alle Regionen Deutschlands haben aber etwas gemeinsam: Es wird öfter Starkregen geben – mit den Folgen von Überschwemmungen und Zerstörungen, vor allem dann, wenn nichts gegen den Klimawandel unternommen wird.

Die Vorhersagen basieren übrigens auf der Software „Climdex“, die von der University of New South Wales in Sydney verwaltet wird, aber weltweit von Kooperationspartner:innen getragen wird.

Jetzt wird’s konkret – wie wirkt sich der Klimawandel bei Euch vor Ort aus?

Hier wählt hier euren Landkreis aus!

Nehmen wir mal als Beispiel: den Landkreis Ahrweiler, der befindet sich in Rheinland-Pfalz, grenzt direkt an Nordrhein-Westfalen und war im Juli diesen Jahres von Starkregen und Sturzfluten betroffen. Je nach Szenario 1, 2, oder 3 soll es einen Temperaturanstieg von bis zu 5°C bis zum Jahr 2100 geben.

In dieser Region könnte um mehr als 27% regnen. Gleichzeitig können trotzdem auch Trockenperioden zunehmen. Beides – lange Dürreperioden, wie auch plötzliche Starkregen sind also möglich und bringen unseren Alltag durcheinander.

····················

👀 Quellen

Helmholtz-Zentrum / Gerics
Deutschlandfunk Nova
Climdex
Klimanavigator

author image
Nils Neubert
never say never