Startseite
Buch, aus dem Blätter fallen
3 min

Klimasprache für Anfänger:innen? Unser kleines Fremdwörterlexikon

Flygskam, Solastalgie, Anthropozän... 👀

Denkst du dir bei manchen komplizierten Umweltbegriffen auch WHAAT?
  • Immer
  • Ab und zu
  • Nie

Anthropozän: = “Das Zeitalter des Menschen” (anthropos = griechischen: Mensch) Der Begriff bezeichnet eine geologische Epoche im aktuellen Erdzeitalter, der Erdneuzeit. Es beschreibt den Zeitabschnitt, in dem die Menschen große Einflüsse auf die Erde haben. Der größte dürfte die globale Erwärmung aka der Klimawandel sein.

Blue Economy: = Blaue Wirtschaft. Das Konzept nach Gunter Pauli steht “grünen” Wirtschaftsmodellen entgegen. Bei der Blue Economy sollen Klimaschutz und Ökologie nicht durch neue Technologien, sondern durch naturnahe Modelle erreicht werden, die sich an Ökosystemen der Erde orientieren.

Collapsologie: Theorie von Pablo Servigne, die in der Zukunft einen globalen und unvermeidlichen Zusammenbruch der industriellen Zivilisation vorhersagt (yay).

Earth Overshoot Day: Ein symbolisches Datum, das den Tag kennzeichnet, an dem die Menschheit alle Ressourcen aufgebraucht hat/haben wird, die der Planet innerhalb eines Jahres regenerieren kann (Hier erklären wir das Prinzip ausführlicher).

Eco-Anxiety oder Öko-Angst: Sorge und Angst vor der globalen Erderwärmung und deren Folgen.

Flygskam: = Schwedisch für Flugscham. Persönliches Schamgefühl ( schon bei dem Gedanken), mit dem Flugzeug zu reisen → und damit die Umwelt zu Lasten aller zu verschmutzen.

Invasive Arten: Bezeichnet Tier- oder Pflanzenarten, die durch menschlichen Einfluss in eine neue Umgebung/Land/Kontinent eingeführt wurden und dann dort lokale Arten durch ihre Ausbreitung bedrohten (z. B. als direkter Fressfeind oder als Rivale bei der Nahrungssuche)

IPCC: Der “Intergovernmental Panel on Climate Change”, auch Weltklimarat genannt, wurde von den Vereinten Nationen (UN) ins Leben gerufen und veröffentlicht regelmäßig Berichte. Diese dienen als wissenschaftliche Grundlage für wichtige globale Klimadiskurse (mehr über das IPCC und seine berühmten Berichte findest du hier).

Meeresökonomie: Wirtschaftsmodell, nach dem der Ozean und seine Ressourcen (Fisch, Energie…) nicht übermäßig beansprucht werden.

Mikroplastik: Kleinste Kunststoffteilchen (kleiner als 5 Millimeter), die mit dem bloßen Auge meist nicht erkennbar sind und insbesondere die Ozeane verschmutzen. Mikroplastik spielt eine große Rolle bei Pflegeprodukten.

Recyclinganlage/Wertstoffhof: Ort, an dem recycelbare Abfälle gesammelt und anschließend wiederverwertet oder weiterverkauft werden.

Solastalgie: Belastendes Angst-/Verlustgefühl, das entsteht, wenn Veränderungen am Heimatort sichtbar werden. Im Ökologie-Kontext kann Solastalgie durch Folgen und Auswirkungen des Klimawandels verursacht werden.

Sustainable Development Goals (SDG): = “Ziele nachhaltiger Entwicklung” → 17 von den Vereinten Nationen festgelegte Ziele, die bis 2030 erreicht werden sollen (z. B. Ende der Armut, Kampf gegen den Klimawandel, Erhalt der Artenvielfalt...).

Tågskryt: Auch “train brag” genannt. Wenn man stolz ist, nachdem man eine Strecke mit dem Zug anstatt mit dem Flugzeug zurückgelegt und die Umwelt beim Reisen somit nicht so sehr belastet hat (also das Gegenteil von Flygskam).

Urban Farming: Eine in der Stadt betriebene Art der Landwirtschaft (einen interessanten Artikel dazu findest du hier ).

Wachstumskritik: Überbegriff für mehrere Konzepte, die die politischen und wirtschaftlichen Ziele des Wirtschaftswachstums (+ Folgen für die Gesellschaft) kritisieren (hier nochmal ausführlich).

Wilderness: Amerikanisches Konzept, das die Naturbelassenheit (= vom Menschen unberührt) eines Ortes beschreibt.

Xeriscaping: Gestaltungsmethode im Landschafts- und Gartenbau, die Pflanzen bevorzugt, die einen niedrigen Wasserverbrauch haben.

Und?
  • Alle Begriffe schonmal gehört
  • 2-3 Dinge habe ich neu gelernt
  • Hab vieles noch nicht gewusst
Was ist eigentlich Greenwashing und wie erkenne ich es?

....................

👀 Quellen

Larousse
Office québécois de la langue française
Usbek et Rica
We Demain
Actu-environnement
La langue française
GEO
Utopia
DW
Raileurope

author image
Pauline Vallée
Nachbarin von Totoro