Startseite
Hand, die Fleisch ablehnt
2 min

Gut für's Klima und für den Körper: Ein paar leckere Fleisch-Alternativen

Bist du vegetarisch oder vegan?
  • Yes
  • Nein, aber ich versuche, wenig Fleisch zu essen
  • Nope

Wahrscheinlich weißt du schon, dass pflanzliche Ernährung eine der wirksamsten Möglichkeiten ist, seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren → Das liegt daran, dass die Viehzucht 14,5% der weltweiten Treibhausgasemissionen verursacht! (Oops)

Aber es ist gar nicht so einfach, passende Alternativen für Fleisch zu finden, die

  • Eine ähnliche Menge an Nährstoffe enthalten (Eisen, Proteine, etc.)
  • Gut schmecken
  • Nicht genauso umweltschädlich sind

Warum empfehlen wir diese Lebensmittel?

Gut für den Planeten: Der Anbau von Getreide und Hülsenfrüchten benötigt deutlich weniger Fläche, Wasser und oft auch Transport, da sie regional produziert werden können!

Zum Beispiel hört man oft, dass Soja schlecht für die Umwelt ist. Das ist deshalb so, weil das meiste Soja als Futter für Rinder verwendet wird → Europa importiert Soja aus Südamerika als Tierfutter (wofür oft Wälder gerodet wurden). Für den eigenen Verbrauch findet man auch Soja aus Europa (steht auf der Verpackung).

Thema Nährstoffe: Diese Alternativen enthalten viel Eisen und Proteine = die Stoffe, die wichtig sind und in Fleisch enthalten.

Kreativität beim Kochen: Es gibt 1001 Möglichkeiten, diese Lebensmittel zuzubereiten:

  • Die roten Kidneybohnen kannst du in Burritos oder im Chilli (sin Carne) verwenden

  • Weiße Bohnen kann man gut in Salate einbauen (probier es mal mit Karotten und Balsamico-dressing!)

  • Linsen sind best friends mit deinen Currys

  • Kichererbsen passen gut im Hummus mit Tahini (Sesamtpaste) oder einfach als Pürree

  • Und Seitan*, Tempeh* und Tofu schmecken gewürzt und mariniert am besten (z.B. im Pad Thaï*), in der Pfanne gebraten oder als Fleischersatz bei Soßengerichten!

  • Aus allem lassen sich auch leckere vegane Burger Pattys machen: einfach zusammen kneten und anbraten!
Klingt das nicht verlockend?
  • Voll
  • Geht so..

P.S. Das ist natürlich keine vollständige Liste, es gibt noch einen Haufen anderer Alternativen!

....................

🔍 Was bedeutet...

Tempeh: Lebensmittel auf der Basis fermentierter Sojabohnen.

Seitan: Lebensmittel auf der Basis von Weizenproteinen.

Pad Thaï: Thailändische Nationalgericht

....................

👀 Quellen

CREDS
FAO
Greenpeace

author image
Esther Meunier
À la recherche de bonnes nouvelles