Wilkommen bei NOWU
  • KONTEXT 😎 Was kostet uns der Klimawandel?

    Was kostet der Wiederaufbau nach den Überschwemmungen im Westen?
    • 400 Millionen Euro
    • 2,5 Milliarden Euro
    • 30 Milliarden Euro

    Damit du dir ein besseres Bild davon machen kannst: Das ist der Betrag, den eine Person, die zum Mindestlohn arbeitet, in 1.502.400 Jahren verdienen würde. Das ist natürlich nur eine ungefähre Zahl und auch nur brutto (ohne Abzüge). Gleichzeitig ist das fast fünf Mal so viel, wie dem deutschen Außenministerium für das ganze Jahr 2021 zur Verfügung steht. Heißt: Das ist eine krasse Summe 😬

    Diese Zahl ist aber nur scheinbar überraschend. Die britische NGO Christian Aid hat ausgerechnet, dass die zehn verheerendsten Klimakatastrophen im Jahr 2020 weltweit (Wirbelstürme, Mega-Brände, aber auch Heuschreckenplagen) Schäden in Höhe von etwa 120 Milliarden Euro verursacht haben!
    Und das viel größere Problem ist: Umweltkatastrophen wie diese werden mit dem Anstieg der Erderwärmung immer häufiger auftreten. Deswegen stellen wir die Frage:

    Wie teuer wird der Klimawandel?

    Der Klimawandel hat große Auswirkung auf uns alle und auf die (Land-)Wirtschaft!

    Ein paar Beispiele:

    👉 Mehr materielle Schäden, die durch Wirbelstürme verursacht werden
    👉 Weniger Ertrag in der Landwirtschaft und in der Fischerei
    👉 Höhere Ausgaben im Gesundheitswesen, die durch Krankheiten und Hitzewellen entstehen
    👉 Durch den steigenden Meeresspiegel haben immer mehr Regionen mit Hochwasser zu kämpfen

    Alle diese Folgen werden sehr, sehr teuer. Dabei waren die Auswirkungen eigentlich schon lange klar. Im Jahr 2006 wurde der Stern-Report veröffentlicht. Darin steht, dass die durch den Klimawandel verursachten Schäden in den nächsten zwei Jahrhunderten 5 bis 20% des weltweiten BIPs* von 2005 ausmachen, wenn nichts unternommen wird. 🙈 Inzwischen wurden weitere Studien durchgeführt. Zum Beispiel die Studie der Warwick University von 2020, die sogar zu noch alarmierenderen Ergebnissen kommt. Laut den Forscher:innen, werden sich die Kosten für durch den Klimawandel verursachte Schäden…

    …in den nächsten 200 Jahren auf…
    • 10 bis 50 Millionen Dollar belaufen.
    • 10 bis 50 Milliarden Dollar belaufen.
    • 10 bis 50 Billionen Dollar belaufen.

    Warum wurden die Kosten bisher unterschätzt?

    Bei früheren Kalkulationen musste man nicht mit so starken Temperatur-Schwankungen rechnen, wie es heute der Fall ist. Berechnungsgrundlage war lediglich ein durchschnittlicher Temperaturanstieg.

    Allgemein ist es aber auch sehr schwierig, das genaue Ausmaß der Klimaschäden zu berechnen. Unter anderem, weil man die Folgen des Klimawandels nicht genau vorhersehen kann.

    Was aber bereits sicher ist:
    • Es werden sehr hohe Kosten entstehen.
    • Die Kosten hängen von den Maßnahmen ab.
    • Je mehr wir jetzt tun, desto weniger zahlen wir später.
    • Alle der drei Punkte!

    Die Maßnahmen gegen den Klimawandel: Genauso teuer wie Nichtstun?

    Die “Lösungen” im Umgang mit dem Klimawandel kann man in zwei Kategorien unterteilen:

    👉 Anpassung an den Klimawandel (= wir passen uns an, damit wir mit den Folgen des Klimawandels weiter “leben können” z.B. mit hohen Staumauern und Deichen gegen Hochwasser)

    👉 Eindämmung des Klimawandels durch aktiven Klimaschutz (= wir verlangsamen den Klimawandel, indem wir unsere Treibhausgase reduzieren z.B. indem wir mehr erneuerbaren Strom nutzen)

    Die globale Erderwärmung auf etwa 2°C zu begrenzen anstatt nichts zu tun, würde (im Vergleich zur Zeit vor der Industrialisierung), mehrere Milliarden Dollar Einsparungen bewirken. Und eine Milliarde, das ist krass viel Geld.

    Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat zum Thema mehrere Szenarien erstellt und geschaut wie viel Geld die jeweils kosten (gemessen am Anteil des weltweiten BIP*). Das wichtigste Szenario seht ihr in der Grafik. Es zeigt was passiert wenn wir uns nicht anpassen (kein Hochwasserschutz etc.) und entweder keinen aktiven Klimaschutz betreiben (links) oder das doch tun (rechts):

    Grafik: Wie teuer wird es, wenn starke Klimaschutzmaßnahmen oder keine Maßnahmen ergriffen werden

    Man kann gut erkennen, dass aktiver Klimaschutz langfristig viel günstiger wird, als die Schäden, die sonst durch den Klimawandel verursacht werden. Noch besser sieht das Szenario aus, wenn wir starken Klimaschutz betreiben und uns zusätzlich an den Klimawandel anpassen. Dann sind die Gesamtkosten am geringsten.

    Klar ist: Auch wenn alle Maßnahmen selbst mit Kosten verbunden sind, sind diese nichts im Vergleich zu den Kosten für das Szenario, bei dem nichts unternommen wird! Ergebnisse neuer Studien, wie die der Warwick University, haben die Kosten fürs Nichtstun nochmal nach oben korrigiert. Raphael Calel, ist Professor für Wirtschaftswissenschaften und war an der Studie beteiligt, er sagt: “Der Nutzen dieser Investitionen wird noch viel größer sein, als wir es bisher angenommen haben.”

    ····················

    🥜 In a nutshell

    Wahrscheinlich hast du es bereits verstanden: Egal wie, der Klimawandel wird teuer:

    • Entweder, weil wir mit den Folgen des Klimawandels leben müssen.
    • Oder weil es Geld kostet, die Auswirkungen einzudämmen und uns anzupassen. Doch das ist am Ende viel günstiger, als wenn wir nichts tun.


    🧐 Und jetzt?

    Natürlich gibt es ganz viele Maßnahmen, die ergriffen werden sollten, hier haben wir euch ein paar davon zusammengefasst:

    💡 Endlich Schluss mit der Subventionierung fossiler Brennstoffe

    💡 Investitionen in eine Infrastruktur, die besser an zukünftige extreme Klimaereignisse angepasst ist

    💡 Schon jetzt Geld beiseite legen, um den Millionen von Klimaflüchtlingen zu helfen, die es zukünftig geben wird

    💡 Eine bessere internationale Zusammenarbeit in Klimafragen

    💡 Doch nochmal die Ernährungsgewohnheiten überprüfen (und sich dabei auch mal an die eigene Nase fassen!)

    Wofür wird sich die Menschheit deiner Meinung nach entscheiden?
    • Die Emissionen senken und uns anpassen! 💪
    • So tun, als ob nichts wäre! 🙈
    • Ein bisschen von beidem! 🤨

    ····················

    😎 Du willst noch mehr wissen?

    Hier nochmal ein paar Vorschläge, was du lesen, sehen oder dir anhören kannst, um dich noch mehr über den Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Klima zu informieren!

    • Nimm dir 4 Minuten für dieses Video der Deutschen Welle über den Green New Deal, eine Idee, wie wir den ökologischen Wandel voranbringen könnten.
    • Du kannst dir auch diesen Podcast zur Frage "Wer soll das alles zahlen?" anhören.
    • Und noch was zum Lesen: Ein interessanter Artikel über die Relevanz von Berechnungen über die Kosten des Klimawandels.

    🔍 Was bedeutet…

    BIP: Bruttoinlandsprodukt, das Maß für die wirtschaftliche Leistung eines Landes.

    Mindestlohn: Der gesetzliche Mindestlohn liegt in Deutschland aktuell (September 2021) bei 9,60 pro Stunde. Er gilt aber nicht für alle Arbeitnehmer:innen. Hier gibt's mehr Infos.


    👀 Quellen




    🐢 Von Esther Meunier